Buchpräsentation  "Troubled Waters"

03. April 2017

 
     
 

Der 1964 in Wien geborene Autodidakt und Star-Fotograph Andreas H. Bitesnich widmet seine Tätigkeit immer wieder karitativen und sozialen Projekten. So entstand auch das visual essay "TROUBLED WATERS" in Kooperation mit Greenpeace. Die großteils in schwarzweiß gehaltenen Fotographien sind während einer Expedition auf einem Greenpeace-Eisbrecher in der Arktis entstanden. Die Fotos dokumentieren nicht nur die Schönheiten dieses Naturparadieses sondern weisen auch auf die Gefahren für die Arktis durch Ölkonzern hin. Im März 2016 begleitete der Fotograph Andreas H. Bitesnich die Schiffsexpedition von Greenpeace in die arktische Barentsee, wo gegen die Ölförderpläne des österreichischen Mineralölkonzerns OMV protestiert wurde. Das mit 800 Stück aufgelegte und limitierte Buch "Troubled Waters" ist eine neue Art von Greenpeace  ihre Arktis-Kampagne visuell zu transportieren und ein Versuch mittels künstlerischer Bilder die Wichtigkeit dieses Themas einem neuen Publikum näher zu bringen.  Das 96 seitige Buch im Hard Cover ist gegen eine Spende bei Greenpeace und im Shop des Kunsthaus Wien erhältlich.

 
     
 

 

 
 

http://www.kunsthauswien.com

 
 

http://www.bitesnich.com

 
 

http://www.greenpeace.at

 
     
     
  Buchpräsentation Troubled Waters von Andreas H. Bitesnich und Greenpeace - Fotos by Don RoMiFe  
  Begrüßung durch Andreas H. Bitesnich und Bettina Leidl

Foto: Don RoMiFe

 
     
     
     
  Buchpräsentation Troubled Waters von Andreas H. Bitesnich und Greenpeace - Fotos by Don RoMiFe  
  Vortrag zu Entstehung der Fotoserie "Troubled Waters"

Foto: Don RoMiFe

 
     
     
     
  Buchpräsentation Troubled Waters von Andreas H. Bitesnich und Greenpeace - Fotos by Don RoMiFe  
  Podiumsdiskussion Adam Pawloff (Greenpeace), Andreas H. Bitesnich und Bettina Leidl. (v.l.n.r.)

Foto: Don RoMiFe

 
     
     
     
  Buchpräsentation Troubled Waters von Andreas H. Bitesnich und Greenpeace - Fotos by Don RoMiFe  
  Buchcover "troubled waters" von Andreas H. Bitesnich